2.9 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Gesunde Haut und Haare auch im Winter – das müssen Sie wissen

    Kalte, feuchte und frostige Bedingungen beeinträchtigen unsere Haut und unser Haar erheblich. Saisonale Schwankungen führen oft zu Haarausfall im Herbst, Sonnenschäden im Sommer, Winterbedingter Ausdünnung und Kälteschäden. Ähnlich leidet auch die Haut, neigt zur Austrocknung und Rissbildung. Für effektive Lösungen zu Pflege und Schutz von Haut und Haar – unabhängig von Typ – beachten Sie bitte unsere nachstehenden Expertentipps.

    Duschtemperatur

    In den kalten Wintermonaten mag eine ausgiebige heisse Dusche verlockend wirken, doch sollten Sie diese Gewohnheit überdenken. Zu lange Duschgänge mit heissem Wasser können Haaren und Haut die essentielle Feuchtigkeit entziehen. Beschränken Sie Ihre Duschzeit und wählen Sie gegen Ende eine mildere Temperatur. Diese Massnahme schützt Ihre Haut und Haare, unterstützt deren natürliche Balance und trägt zu einem gesunden Erscheinungsbild bei.

    Verbrauchen Sie Fette

    Nähren Sie Haut und Haar mit essentiellen, gesunden Fettsäuren. Eine ausgewogene Zufuhr von Omega-3, enthalten in Lebensmitteln wie Lachs, Walnüsse, Olivenöl, Sardinen und Avocados, stärkt Ihren natürlichen Schutz vor Umwelteinflüssen. Setzen Sie auf diese wertvollen Nährstoffquellen für eine vitale Ausstrahlung und Widerstandsfähigkeit.

    Hydratieren Sie sich selbst

    Auch wenn die kalten Temperaturen wenig Durstgefühl erwecken, ist eine angemessene Wasserzufuhr unerlässlich für die Gesunderhaltung Ihres Körpers. Sorgen Sie kontinuierlich für eine ausreichende Hydratation, um Ihre Vitalfunktionen zu optimieren und das Wohlbefinden zu fördern.

    Nimm Vitamin C

    Achten Sie auf eine ausgewogene Zufuhr von Vitamin C durch den Verzehr von frischem Obst, vielfältigem Gemüse und gehaltvollen grünen Kräutern. Dieses essenzielle Vitamin fördert nicht nur Ihr Immunsystem, sondern unterstützt auch die körpereigene Synthese von Kollagen – einem Schlüsselprotein für die Elastizität und jugendliche Ausstrahlung Ihrer Haut.

    Haare waschen

    In der kalten Jahreszeit ist eine intensive Feuchtigkeitspflege für das Haar unerlässlich. Reduzieren Sie die Shampoo-Anwendungen und schützen Sie Ihr Haar vor den Strapazen durch Frost sowie trockener Heizungsluft. Vor dem Waschen empfiehlt es sich, nährende Masken mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Oliven- oder Kokosnussöl zu verwenden, um das Haar optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu stärken.

     

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Kalte, feuchte und frostige Bedingungen beeinträchtigen unsere Haut und unser Haar erheblich. Saisonale Schwankungen führen oft zu Haarausfall im Herbst, Sonnenschäden im Sommer, Winterbedingter Ausdünnung und Kälteschäden. Ähnlich leidet auch die Haut, neigt zur Austrocknung und Rissbildung. Für effektive Lösungen zu Pflege und Schutz von Haut und Haar - unabhängig von Typ - beachten Sie bitte unsere nachstehenden Expertentipps.

    Duschtemperatur

    In den kalten Wintermonaten mag eine ausgiebige heisse Dusche verlockend wirken, doch sollten Sie diese Gewohnheit überdenken. Zu lange Duschgänge mit heissem Wasser können Haaren und Haut die essentielle Feuchtigkeit entziehen. Beschränken Sie Ihre Duschzeit und wählen Sie gegen Ende eine mildere Temperatur. Diese Massnahme schützt Ihre Haut und Haare, unterstützt deren natürliche Balance und trägt zu einem gesunden Erscheinungsbild bei.

    Verbrauchen Sie Fette

    Nähren Sie Haut und Haar mit essentiellen, gesunden Fettsäuren. Eine ausgewogene Zufuhr von Omega-3, enthalten in Lebensmitteln wie Lachs, Walnüsse, Olivenöl, Sardinen und Avocados, stärkt Ihren natürlichen Schutz vor Umwelteinflüssen. Setzen Sie auf diese wertvollen Nährstoffquellen für eine vitale Ausstrahlung und Widerstandsfähigkeit.

    Hydratieren Sie sich selbst

    Auch wenn die kalten Temperaturen wenig Durstgefühl erwecken, ist eine angemessene Wasserzufuhr unerlässlich für die Gesunderhaltung Ihres Körpers. Sorgen Sie kontinuierlich für eine ausreichende Hydratation, um Ihre Vitalfunktionen zu optimieren und das Wohlbefinden zu fördern.

    Nimm Vitamin C

    Achten Sie auf eine ausgewogene Zufuhr von Vitamin C durch den Verzehr von frischem Obst, vielfältigem Gemüse und gehaltvollen grünen Kräutern. Dieses essenzielle Vitamin fördert nicht nur Ihr Immunsystem, sondern unterstützt auch die körpereigene Synthese von Kollagen – einem Schlüsselprotein für die Elastizität und jugendliche Ausstrahlung Ihrer Haut.

    Haare waschen

    In der kalten Jahreszeit ist eine intensive Feuchtigkeitspflege für das Haar unerlässlich. Reduzieren Sie die Shampoo-Anwendungen und schützen Sie Ihr Haar vor den Strapazen durch Frost sowie trockener Heizungsluft. Vor dem Waschen empfiehlt es sich, nährende Masken mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Oliven- oder Kokosnussöl zu verwenden, um das Haar optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu stärken.