10.7 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Meerwasser hat viele Eigenschaften, aber welche Auswirkungen hat es auf unsere Gesundheit?

    Bereits seit der Antike ist bekannt, dass das Meer eine positive Auswirkung auf die Gesundheit hat. Wissenschaftler haben vier plausible Gründe herausgearbeitet, weshalb es während des Urlaubs empfehlenswert ist, möglichst schnell ins Meer zu tauchen. In Anbetracht der Tatsachen sollte man diesen Anreiz nicht unterschätzen und die erfrischende Meeresbrise für eine schnellere Genesung und gesteigertes Wohlbefinden nutzen.

    Es kann das Immunsystem stärken

    Meereswasser steckt voller wertvoller Vitamine, Salze, Aminosäuren und Mikroorganismen, die als natürliche Antibiotika fungieren und dabei helfen, schädliche Bakterien in Ihrem Körper zu bekämpfen. Beim Einatmen der Meeresluft gelangen negativ geladene Ionen in Ihren Organismus, die eine wichtige Schutzfunktion für Ihren Körper haben.

    Das Schwimmen erweitert zudem die Poren der Haut, beschleunigt die Ausscheidung von schädlichen Stoffen und sorgt für ein insgesamt gesundes Hautbild.

    Es kann die Durchblutung verbessern

    Schwimmen ist ein bedeutender Faktor für eine verbesserte Blutzirkulation und das warme Meerwasser wirkt effektiv ausgleichend auf den Mineralienverlust, der durch Stress, unzureichende Ernährung und äussere Verschmutzung entsteht. Dabei leistet das Schwimmen einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Qualität unserer körpereigenen Durchblutung.

    Es bringt den Organismus ins Gleichgewicht

    Beim Schwimmen im Meer aktiviert der Körper ein Selbstheilungssystem, das dazu beiträgt, Symptome von Krankheiten wie Asthma, Arthritis, Bronchitis und Entzündungen zu lindern. Das magnesiumreiche Wasser entspannt die Muskeln und verbessert die Schlafqualität, was wiederum zu geistiger Ausgeglichenheit und guter Stimmung führt.

    Es kann sich positiv auf die Haut auswirken

    Das im Meerwasser enthaltene Magnesium, welches bereits erwähnt wurde, trägt zur Hydratisierung und Verbesserung des Hautbildes bei. Es wirkt effektiv bei der Linderung von Hautausschlägen und rauen Hautstellen. Es wird empfohlen, dass Menschen mit dermatologischen Problemen so viel Zeit wie möglich im Meer verbringen, um von diesen positiven Effekten zu profitieren.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Bereits seit der Antike ist bekannt, dass das Meer eine positive Auswirkung auf die Gesundheit hat. Wissenschaftler haben vier plausible Gründe herausgearbeitet, weshalb es während des Urlaubs empfehlenswert ist, möglichst schnell ins Meer zu tauchen. In Anbetracht der Tatsachen sollte man diesen Anreiz nicht unterschätzen und die erfrischende Meeresbrise für eine schnellere Genesung und gesteigertes Wohlbefinden nutzen.

    Es kann das Immunsystem stärken

    Meereswasser steckt voller wertvoller Vitamine, Salze, Aminosäuren und Mikroorganismen, die als natürliche Antibiotika fungieren und dabei helfen, schädliche Bakterien in Ihrem Körper zu bekämpfen. Beim Einatmen der Meeresluft gelangen negativ geladene Ionen in Ihren Organismus, die eine wichtige Schutzfunktion für Ihren Körper haben. Das Schwimmen erweitert zudem die Poren der Haut, beschleunigt die Ausscheidung von schädlichen Stoffen und sorgt für ein insgesamt gesundes Hautbild.

    Es kann die Durchblutung verbessern

    Schwimmen ist ein bedeutender Faktor für eine verbesserte Blutzirkulation und das warme Meerwasser wirkt effektiv ausgleichend auf den Mineralienverlust, der durch Stress, unzureichende Ernährung und äussere Verschmutzung entsteht. Dabei leistet das Schwimmen einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Qualität unserer körpereigenen Durchblutung.

    Es bringt den Organismus ins Gleichgewicht

    Beim Schwimmen im Meer aktiviert der Körper ein Selbstheilungssystem, das dazu beiträgt, Symptome von Krankheiten wie Asthma, Arthritis, Bronchitis und Entzündungen zu lindern. Das magnesiumreiche Wasser entspannt die Muskeln und verbessert die Schlafqualität, was wiederum zu geistiger Ausgeglichenheit und guter Stimmung führt.

    Es kann sich positiv auf die Haut auswirken

    Das im Meerwasser enthaltene Magnesium, welches bereits erwähnt wurde, trägt zur Hydratisierung und Verbesserung des Hautbildes bei. Es wirkt effektiv bei der Linderung von Hautausschlägen und rauen Hautstellen. Es wird empfohlen, dass Menschen mit dermatologischen Problemen so viel Zeit wie möglich im Meer verbringen, um von diesen positiven Effekten zu profitieren.