7.3 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Sollte man den Boden mit warmem Wasser reinigen?

    Das Sauberhalten des Hauses, vor allem des Bodens, stellt für Frauen eine spezielle Herausforderung dar. Wie oft sind Sie dabei ertappt worden, wie Sie diverse Reinigungsmittel und Duftstoffe in einen Eimer mit Wasser geworfen haben, um den Boden gründlich zu reinigen und ihn so glänzend zu halten?

    Effektive Bodenreinigung: Warum warmes Wasser die bessere Wahl für Frauen ist

    Wenn sich jedoch Ölflecken, Staub oder Schmutz auf dem Boden befinden, entscheiden sich Frauen oft dafür, warmes Wasser als Alternative zu verwenden. Sie glauben, dass diese Methode besser reinigt und den Boden effizienter sauber hält.

    Es ist zweifellos wahr, dass warmes Wasser dazu beitragen kann, hartnäckige Substanzen vom Boden zu entfernen. Bei einigen Bodenbelägen kann es jedoch langfristige Schäden verursachen. Insbesondere bei Holz- oder Laminatböden sollten Sie auf den Einsatz von heissem Wasser verzichten, da es das Material angreifen kann.

    warmem Wasser reinigen 01

    Experten Warnung: Dampfreinigung von Holzböden kann sie unbrauchbar machen!

    Holzböden können sich durch Hitze oder Feuchtigkeit ausdehnen, was zu Rissen und Verschiebungen führt und sie unbrauchbar macht. Das Gleiche gilt für die Dampfreinigung von Holzböden. Beim Dampfwischen werden die Dielen ähnlich wie beim Wischen mit heissem Wasser behandelt, was zu einer Feuchtigkeitsumgebung führt, die in das Holz eindringt.

    Anabel erklärt, dass Flecken und Schmutz bei diesem Material bedenkenlos mit warmem Wasser entfernt werden können, ohne den Boden zu beschädigen. Sie empfiehlt zunächst den Schmutz mit einer Bürste mit steifen Borsten zu entfernen und dann die gesamte Oberfläche mit einem Eimer warmem Wasser und einem Tuch zu reinigen.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Das Sauberhalten des Hauses, vor allem des Bodens, stellt für Frauen eine spezielle Herausforderung dar. Wie oft sind Sie dabei ertappt worden, wie Sie diverse Reinigungsmittel und Duftstoffe in einen Eimer mit Wasser geworfen haben, um den Boden gründlich zu reinigen und ihn so glänzend zu halten?

    Effektive Bodenreinigung: Warum warmes Wasser die bessere Wahl für Frauen ist

    Wenn sich jedoch Ölflecken, Staub oder Schmutz auf dem Boden befinden, entscheiden sich Frauen oft dafür, warmes Wasser als Alternative zu verwenden. Sie glauben, dass diese Methode besser reinigt und den Boden effizienter sauber hält. Es ist zweifellos wahr, dass warmes Wasser dazu beitragen kann, hartnäckige Substanzen vom Boden zu entfernen. Bei einigen Bodenbelägen kann es jedoch langfristige Schäden verursachen. Insbesondere bei Holz- oder Laminatböden sollten Sie auf den Einsatz von heissem Wasser verzichten, da es das Material angreifen kann. warmem Wasser reinigen 01

    Experten Warnung: Dampfreinigung von Holzböden kann sie unbrauchbar machen!

    Holzböden können sich durch Hitze oder Feuchtigkeit ausdehnen, was zu Rissen und Verschiebungen führt und sie unbrauchbar macht. Das Gleiche gilt für die Dampfreinigung von Holzböden. Beim Dampfwischen werden die Dielen ähnlich wie beim Wischen mit heissem Wasser behandelt, was zu einer Feuchtigkeitsumgebung führt, die in das Holz eindringt. Anabel erklärt, dass Flecken und Schmutz bei diesem Material bedenkenlos mit warmem Wasser entfernt werden können, ohne den Boden zu beschädigen. Sie empfiehlt zunächst den Schmutz mit einer Bürste mit steifen Borsten zu entfernen und dann die gesamte Oberfläche mit einem Eimer warmem Wasser und einem Tuch zu reinigen.