5.9 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Duschen bei Hitze: Heißes oder kaltes Wasser? Was ist besser?

    Effektive Strategien zur Abkühlung: So bleiben Sie trotz Mittagshitze gelassen

    Die Aufrechterhaltung einer kühlen Körpertemperatur ist entscheidend, um sich gegen die Mittagshitze zu wappnen. Doch es mag überraschend klingen: Ein Bad in kaltem Wasser während sommerlicher Temperaturen ist möglicherweise kein probates Mittel. Dieser Mythos entpuppt sich als Trugschluss. Es ist ratsam, alternative Wege zur Abkühlung zu finden, um der Hitze entgegenzutreten und ihr zu entkommen.

    Experten bestätigen: Kalte Dusche am Mittag als schnellere Abkühlung an heissen Tagen

    Eine erfrischende kalte Dusche am Mittag kann dazu beitragen, die Körperwärme zu bewahren, indem sie die Blutgefässe in der Haut verengt. Experten zufolge wird das Blut durch das Waschen mit kaltem Wasser nahe an die Hautoberfläche gebracht, um die Temperatur zu „schützen“. Im Gegensatz dazu kühlt der Körper während eines tiefen Eintauchens in kaltes Wasser, wie zum Beispiel beim Schwimmen in einem See, allmählich ab. Daher wird eine kalte Dusche als schnellerer Kühleffekt angesehen. Eine lauwarme Dusche hingegen erhöht die Durchblutung unter der Haut, wodurch die Körpertemperatur sinkt.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Effektive Strategien zur Abkühlung: So bleiben Sie trotz Mittagshitze gelassen

    Die Aufrechterhaltung einer kühlen Körpertemperatur ist entscheidend, um sich gegen die Mittagshitze zu wappnen. Doch es mag überraschend klingen: Ein Bad in kaltem Wasser während sommerlicher Temperaturen ist möglicherweise kein probates Mittel. Dieser Mythos entpuppt sich als Trugschluss. Es ist ratsam, alternative Wege zur Abkühlung zu finden, um der Hitze entgegenzutreten und ihr zu entkommen.

    Experten bestätigen: Kalte Dusche am Mittag als schnellere Abkühlung an heissen Tagen

    Eine erfrischende kalte Dusche am Mittag kann dazu beitragen, die Körperwärme zu bewahren, indem sie die Blutgefässe in der Haut verengt. Experten zufolge wird das Blut durch das Waschen mit kaltem Wasser nahe an die Hautoberfläche gebracht, um die Temperatur zu "schützen". Im Gegensatz dazu kühlt der Körper während eines tiefen Eintauchens in kaltes Wasser, wie zum Beispiel beim Schwimmen in einem See, allmählich ab. Daher wird eine kalte Dusche als schnellerer Kühleffekt angesehen. Eine lauwarme Dusche hingegen erhöht die Durchblutung unter der Haut, wodurch die Körpertemperatur sinkt.