16.6 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Fallen Ihnen heutzutage häufiger die Haare aus? Deshalb passiert es

    Professionelle Tipps: So schützen Sie Ihre Kopfhaut vor der Winterkälte

    In den frostigen Wintermonaten sorgt die beissend kalte und trockene Luft dafür, dass unserer Kopfhaut lebenswichtige Feuchtigkeit und Öle entzogen werden. Dies führt zu brüchigem Haar und kann sogar Haarausfall verursachen. „Winterliche Kälte und trockene Heizungsluft strapazieren die Kopfhaut und begünstigen deren Austrocknung“, erklärt Dermatologe Abbas Kanai.

    Vitamin-D-Mangel, bedingt durch geringe Sonneneinstrahlung in der dunklen Jahreszeit, verstärkt das Problem, das Haarwuchs benötigt dieses Vitamin. Experten wie Kanai raten daher dazu, im Winter Haarwäschen mit besonders heissem Wasser zu meiden und den Gebrauch von Föhn und anderen Styling-Geräten zu reduzieren, um die Haarstruktur nicht zusätzlich zu belasten.

    Eine ausgewogene Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen ist dabei essentiell, um dem Haar zu helfen, gesund zu bleiben.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Professionelle Tipps: So schützen Sie Ihre Kopfhaut vor der Winterkälte

    In den frostigen Wintermonaten sorgt die beissend kalte und trockene Luft dafür, dass unserer Kopfhaut lebenswichtige Feuchtigkeit und Öle entzogen werden. Dies führt zu brüchigem Haar und kann sogar Haarausfall verursachen. "Winterliche Kälte und trockene Heizungsluft strapazieren die Kopfhaut und begünstigen deren Austrocknung", erklärt Dermatologe Abbas Kanai. Vitamin-D-Mangel, bedingt durch geringe Sonneneinstrahlung in der dunklen Jahreszeit, verstärkt das Problem, das Haarwuchs benötigt dieses Vitamin. Experten wie Kanai raten daher dazu, im Winter Haarwäschen mit besonders heissem Wasser zu meiden und den Gebrauch von Föhn und anderen Styling-Geräten zu reduzieren, um die Haarstruktur nicht zusätzlich zu belasten. Eine ausgewogene Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen ist dabei essentiell, um dem Haar zu helfen, gesund zu bleiben.