19.9 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Warum fühlst du dich den ganzen Tag müde?

    Der verborgene Grund für Ihre Müdigkeit: Enthüllt!

    Haben Sie es satt, sich den ganzen Tag über müde zu fühlen, sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit? Oder sind Sie nach dem Training energielos und wussten bisher nicht den Grund dafür? Möglicherweise leiden Sie schon seit einer Weile unter diesem unangenehmen Zustand. Aber keine Sorge, es gibt zahlreiche Ursachen, auf die Sie bisher vielleicht noch nicht geachtet haben.

    Eisenmangel

    Eisenmangel ist ein ernsthaftes Problem für Ihren Körper. Wenn Ihr Körper wenig Eisen hat, bedeutet dies, dass Sauerstoff Ihre Muskeln nur eingeschränkt erreicht. Die Folgen: müde, schwache Zellen und im schlimmsten Fall eine Anämie. Doch keine Panik! Durch eine bewusste Ernährung mit eisenreichen Lebensmitteln können Sie dem Eisenmangel vorbeugen und Ihre Vitalität zurückgewinnen. Gönnen Sie sich daher eine Portion Spinat, Linsen oder Rindfleisch und spüren Sie den Unterschied!

    Sucht nach Kaffee

    Es ist kein Geheimnis, dass Kaffee mit hohem Koffeingehalt Ihre Wachheit erhöht. Allerdings sollten Sie bedenken, dass übermässiger Konsum sich negativ auf Ihren Schlaf auswirken kann. Daher empfehlen wir, die Koffeinmenge auf ein sinnvolles Mass zu beschränken. So können Sie die belebende Wirkung des Kaffees nutzen, ohne die Nachtruhe zu beeinträchtigen.

    Zeit auf dem Handy oder im Internet verbringen

    Schlafmangel zählt zu den wahrhaftigen Plagen, die uns bestenfalls müde und schlimmstenfalls kaum leistungsfähig machen. Ausgehend von den Erkenntnissen der Schlafforschung ist es erwiesen, dass insbesondere Mobiltelefone und Laptops unseren Organismus zum Aussetzen des wohlverdienten Ruhens verleiten. Ihr Licht durchkreuzt unseren natürlichen Biorhythmus und wirkt sich negativ auf unsere Körperfunktionen aus.

    Frühstück überspringen

    Frühstück – die wertvolle Stärkung für den Anfang des Tages. Wer das Frühstück grundsätzlich links liegen lässt, dem droht ein Tag voller Erschöpfung. Ein optimal zusammengesetztes Frühstück besteht aus einer ausgewogenen Mischung aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. So lässt sich der Tag mit Energie und guter Laune beginnen!

    Dehydrierung

    Ohne Frage zählt Wasser zu den essentiellsten Elementen in unserem Dasein. Nicht umsonst ist Dehydration einer der Hauptverursacher von Erschöpfung! Wenn dem Körper zudem Wasser fehlt, reduziert sich das Blutvolumen in unseren Arterien und bremst den Sauerstofftransport in unsere Organe aus. In Anbetracht dessen, wie fundamental Wasser für unsere Vitalität und Funktionsfähigkeit ist, sollten wir es stets im Auge behalten und unseren Körper regelmässig damit versorgen.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Der verborgene Grund für Ihre Müdigkeit: Enthüllt!

    Haben Sie es satt, sich den ganzen Tag über müde zu fühlen, sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit? Oder sind Sie nach dem Training energielos und wussten bisher nicht den Grund dafür? Möglicherweise leiden Sie schon seit einer Weile unter diesem unangenehmen Zustand. Aber keine Sorge, es gibt zahlreiche Ursachen, auf die Sie bisher vielleicht noch nicht geachtet haben.

    Eisenmangel

    Eisenmangel ist ein ernsthaftes Problem für Ihren Körper. Wenn Ihr Körper wenig Eisen hat, bedeutet dies, dass Sauerstoff Ihre Muskeln nur eingeschränkt erreicht. Die Folgen: müde, schwache Zellen und im schlimmsten Fall eine Anämie. Doch keine Panik! Durch eine bewusste Ernährung mit eisenreichen Lebensmitteln können Sie dem Eisenmangel vorbeugen und Ihre Vitalität zurückgewinnen. Gönnen Sie sich daher eine Portion Spinat, Linsen oder Rindfleisch und spüren Sie den Unterschied!

    Sucht nach Kaffee

    Es ist kein Geheimnis, dass Kaffee mit hohem Koffeingehalt Ihre Wachheit erhöht. Allerdings sollten Sie bedenken, dass übermässiger Konsum sich negativ auf Ihren Schlaf auswirken kann. Daher empfehlen wir, die Koffeinmenge auf ein sinnvolles Mass zu beschränken. So können Sie die belebende Wirkung des Kaffees nutzen, ohne die Nachtruhe zu beeinträchtigen.

    Zeit auf dem Handy oder im Internet verbringen

    Schlafmangel zählt zu den wahrhaftigen Plagen, die uns bestenfalls müde und schlimmstenfalls kaum leistungsfähig machen. Ausgehend von den Erkenntnissen der Schlafforschung ist es erwiesen, dass insbesondere Mobiltelefone und Laptops unseren Organismus zum Aussetzen des wohlverdienten Ruhens verleiten. Ihr Licht durchkreuzt unseren natürlichen Biorhythmus und wirkt sich negativ auf unsere Körperfunktionen aus.

    Frühstück überspringen

    Frühstück – die wertvolle Stärkung für den Anfang des Tages. Wer das Frühstück grundsätzlich links liegen lässt, dem droht ein Tag voller Erschöpfung. Ein optimal zusammengesetztes Frühstück besteht aus einer ausgewogenen Mischung aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. So lässt sich der Tag mit Energie und guter Laune beginnen!

    Dehydrierung

    Ohne Frage zählt Wasser zu den essentiellsten Elementen in unserem Dasein. Nicht umsonst ist Dehydration einer der Hauptverursacher von Erschöpfung! Wenn dem Körper zudem Wasser fehlt, reduziert sich das Blutvolumen in unseren Arterien und bremst den Sauerstofftransport in unsere Organe aus. In Anbetracht dessen, wie fundamental Wasser für unsere Vitalität und Funktionsfähigkeit ist, sollten wir es stets im Auge behalten und unseren Körper regelmässig damit versorgen.