6.6 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Wie Nüsse den Körper beeinflussen

    Walnüsse: Das Superfood für ein gesundes Herz und eine starke Psyche

    Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen eindrucksvoll die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile des regelmässigen Verzehrs von Walnüssen. Neben ihrem hohen Omega-3-Gehalt, der sich positiv auf Entzündungen, Herzerkrankungen und psychische Leiden auswirkt, bieten sie auch weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften.

    Die enthaltenen Antioxidantien schützen das Herz optimal und ermöglichen eine gesteigerte Darmgesundheit, verbessertes Gedächtnis, Stimmung, Blutzuckerspiegel sowie reproduktive Gesundheit. Die American Heart Association zertifiziert die Walnuss als eine Frucht, die die Kriterien für direkten Beitrag zur Herzgesundheit erfüllt. Zusätzlich enthält diese kostbare Nuss reichlich Kalzium, Vitamin A und C, Eisen, Zink, Eiweiss und Ballaststoffe.

    Walnüsse: Das Gehirn-Nahrungsmittel für verbessertes Gedächtnis und Denkvermögen

    Aktuelle Studien haben gezeigt, dass Walnüsse aufgrund ihres Gehalts zu den Lebensmitteln zählen, die die Gesundheit des Darms fördern. Omega-3-Fettsäuren machen sie zu einer Nuss, die gut für Gedächtnis und Gehirn ist. Durch den Gehalt an Melatonin, Folsäure, Vitamin E und Polyphenolen können Walnüsse auch den Stress reduzieren. Ihre Kombination aus Eiweiss, Ballaststoffen und gesunden Fetten trägt zur Regulation des Blutzuckerspiegels bei.

    Walnüsse1

    Eine Studie, die 2023 im Magazin „Nutrients“ veröffentlicht wurde, zeigt zudem, dass der Verzehr von Nüssen das Risiko für Typ-2-Diabetes senkt. EatingWell hat verschiedene Tipps veröffentlicht, wie man Nüsse in den täglichen Speiseplan integrieren kann. Ihrer Meinung nach können Walnüsse zu jedem Salat hinzugefügt werden. Nüsse lassen sich zudem in Teige einarbeiten, beispielsweise in Tarteteig oder selbstgemachtes Brot. Durch die Kombination mit verschiedenen Früchten können Nüsse auch den Anteil an Rohkost erhöhen.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Walnüsse: Das Superfood für ein gesundes Herz und eine starke Psyche

    Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen eindrucksvoll die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile des regelmässigen Verzehrs von Walnüssen. Neben ihrem hohen Omega-3-Gehalt, der sich positiv auf Entzündungen, Herzerkrankungen und psychische Leiden auswirkt, bieten sie auch weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften. Die enthaltenen Antioxidantien schützen das Herz optimal und ermöglichen eine gesteigerte Darmgesundheit, verbessertes Gedächtnis, Stimmung, Blutzuckerspiegel sowie reproduktive Gesundheit. Die American Heart Association zertifiziert die Walnuss als eine Frucht, die die Kriterien für direkten Beitrag zur Herzgesundheit erfüllt. Zusätzlich enthält diese kostbare Nuss reichlich Kalzium, Vitamin A und C, Eisen, Zink, Eiweiss und Ballaststoffe.

    Walnüsse: Das Gehirn-Nahrungsmittel für verbessertes Gedächtnis und Denkvermögen

    Aktuelle Studien haben gezeigt, dass Walnüsse aufgrund ihres Gehalts zu den Lebensmitteln zählen, die die Gesundheit des Darms fördern. Omega-3-Fettsäuren machen sie zu einer Nuss, die gut für Gedächtnis und Gehirn ist. Durch den Gehalt an Melatonin, Folsäure, Vitamin E und Polyphenolen können Walnüsse auch den Stress reduzieren. Ihre Kombination aus Eiweiss, Ballaststoffen und gesunden Fetten trägt zur Regulation des Blutzuckerspiegels bei. Walnüsse1 Eine Studie, die 2023 im Magazin "Nutrients" veröffentlicht wurde, zeigt zudem, dass der Verzehr von Nüssen das Risiko für Typ-2-Diabetes senkt. EatingWell hat verschiedene Tipps veröffentlicht, wie man Nüsse in den täglichen Speiseplan integrieren kann. Ihrer Meinung nach können Walnüsse zu jedem Salat hinzugefügt werden. Nüsse lassen sich zudem in Teige einarbeiten, beispielsweise in Tarteteig oder selbstgemachtes Brot. Durch die Kombination mit verschiedenen Früchten können Nüsse auch den Anteil an Rohkost erhöhen.