18.3 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    So Pflegen Sie Ihr Haar Bei Heissem Wetter

    Sommerfrust: Tipps gegen Haarausfall und Juckreiz

    Haarausfall, Kopfhautirritationen und Juckreiz sind einige der häufigsten Haarprobleme im Sommer. Erhöhtes Schwitzen zwingt uns dazu, unsere Haare oft zu waschen, es ist besser, ein leichteres Shampoo zu wählen.

    Vom Schütthaar zum Steckenbleiber: Sommerfrisur-Tipps gegen Haarausfall

    Im Sommer kann die Kombination aus Feuchtigkeit und Hitze dazu führen, dass wir stark schwitzen und uns dann oft über Haarprobleme und erhöhten Haarausfall ärgern. Der von unserer Kopfhaut abgesonderte Talg und Schmutz können sich nämlich auf unseren Haaren festsetzen und sie beschweren. Um dem vorzubeugen, sollten wir also unbedingt das regelmässige Waschen unserer Haare in unsere Sommerroutine integrieren.

    Denn durch den Schweiss gelangen auch grosse Mengen Salz auf unsere Kopfhaut – und das kann ziemlich ätzend wirken und somit unsere Haarwurzeln schwächen. Das Resultat: Haarausfall. Um diese unliebsame Begleiterscheinung des Sommers zu vermeiden, bleibt uns also nur das, vermeintlich, öde Waschen unserer Haare – allein schon für eine regelmässige und gepflegte Frisur.

    Kopfhaut mal anders: So bleibst du geruchsfrei in der heissen Jahreszeit

    Der Sommer stellt uns vor viele Herausforderungen, einer davon ist der unangenehme Geruch, der von unserer Kopfhaut ausgeht. Dies entsteht durch die Ansammlung von Schweiss auf der Kopfhaut, die ideale Bedingungen für das Wachstum von Pilz- und Bakterieninfektionen bietet.

    Heißem Wetter_01

    Aber keine Sorge, regelmässiges Haarewaschen mit dem richtigen Shampoo kann wirksam sein, um diese Probleme zu lösen. Allerdings sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen, bevor Sie sich entscheiden, wie oft Sie im Sommer Ihre Haare shampoonieren sollten.

    Sommerharmonie: Tipps für die richtige Haarpflege

    Die richtige Pflege unserer Haare im Sommer kann eine Herausdorff sein. Allerdings kann es je nach persönnlicher Situation auch sehr verschiedene Forenderungen an die Haarpflege geben. Wenn Sie viel schwitzen oder viel Zeit im Freien verrichnen, so ist das Waschen der Haare täglich notwendig.

    Heißem Wetter_02

    Menschen, die in städtischen Umgebungen leben, sollten besonders achtsam sein, da die Umweltverschmutzung eine höhere Belastung darstellen kann. Wenn Sie jedoch klimatisierte Innenräume besuchen, können Sie mit etwas Glück auch etwas Selterner Haare waschen. Es gibt auch keine Einheiten Regel, ob Sie im Sommer Ihre Haare shampoonieren sollten und wie oft das dann geschehen sollte.

    Wenn Sie normalerweise zwei Mal pro Woche Ihre Haare waschen, könnten Sie in der Tat mal einen Versuch wagen und es auch drei Mal in der Woche tun. Nicht nur das Waschen, sondern auch das Trocknen ist hirbes zu beachten – achten Sie darauf, dass Ihre Haare und Kopfhaut voll getretten sind, besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit.

    Eine sauberere Kopfhaut und auch sauberes Haar sind unverzichtbar für gesundes Haar. Es ist wichtig, ein mildes Shampoo zu verwenden, damit die Talgproduktion nicht unnötig gesteigert wird, was das Haar schnell fettig aussehen lässt.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Sommerfrust: Tipps gegen Haarausfall und Juckreiz

    Haarausfall, Kopfhautirritationen und Juckreiz sind einige der häufigsten Haarprobleme im Sommer. Erhöhtes Schwitzen zwingt uns dazu, unsere Haare oft zu waschen, es ist besser, ein leichteres Shampoo zu wählen.

    Vom Schütthaar zum Steckenbleiber: Sommerfrisur-Tipps gegen Haarausfall

    Im Sommer kann die Kombination aus Feuchtigkeit und Hitze dazu führen, dass wir stark schwitzen und uns dann oft über Haarprobleme und erhöhten Haarausfall ärgern. Der von unserer Kopfhaut abgesonderte Talg und Schmutz können sich nämlich auf unseren Haaren festsetzen und sie beschweren. Um dem vorzubeugen, sollten wir also unbedingt das regelmässige Waschen unserer Haare in unsere Sommerroutine integrieren. Denn durch den Schweiss gelangen auch grosse Mengen Salz auf unsere Kopfhaut – und das kann ziemlich ätzend wirken und somit unsere Haarwurzeln schwächen. Das Resultat: Haarausfall. Um diese unliebsame Begleiterscheinung des Sommers zu vermeiden, bleibt uns also nur das, vermeintlich, öde Waschen unserer Haare - allein schon für eine regelmässige und gepflegte Frisur.

    Kopfhaut mal anders: So bleibst du geruchsfrei in der heissen Jahreszeit

    Der Sommer stellt uns vor viele Herausforderungen, einer davon ist der unangenehme Geruch, der von unserer Kopfhaut ausgeht. Dies entsteht durch die Ansammlung von Schweiss auf der Kopfhaut, die ideale Bedingungen für das Wachstum von Pilz- und Bakterieninfektionen bietet. Heißem Wetter_01 Aber keine Sorge, regelmässiges Haarewaschen mit dem richtigen Shampoo kann wirksam sein, um diese Probleme zu lösen. Allerdings sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen, bevor Sie sich entscheiden, wie oft Sie im Sommer Ihre Haare shampoonieren sollten.

    Sommerharmonie: Tipps für die richtige Haarpflege

    Die richtige Pflege unserer Haare im Sommer kann eine Herausdorff sein. Allerdings kann es je nach persönnlicher Situation auch sehr verschiedene Forenderungen an die Haarpflege geben. Wenn Sie viel schwitzen oder viel Zeit im Freien verrichnen, so ist das Waschen der Haare täglich notwendig. Heißem Wetter_02 Menschen, die in städtischen Umgebungen leben, sollten besonders achtsam sein, da die Umweltverschmutzung eine höhere Belastung darstellen kann. Wenn Sie jedoch klimatisierte Innenräume besuchen, können Sie mit etwas Glück auch etwas Selterner Haare waschen. Es gibt auch keine Einheiten Regel, ob Sie im Sommer Ihre Haare shampoonieren sollten und wie oft das dann geschehen sollte. Wenn Sie normalerweise zwei Mal pro Woche Ihre Haare waschen, könnten Sie in der Tat mal einen Versuch wagen und es auch drei Mal in der Woche tun. Nicht nur das Waschen, sondern auch das Trocknen ist hirbes zu beachten - achten Sie darauf, dass Ihre Haare und Kopfhaut voll getretten sind, besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit. Eine sauberere Kopfhaut und auch sauberes Haar sind unverzichtbar für gesundes Haar. Es ist wichtig, ein mildes Shampoo zu verwenden, damit die Talgproduktion nicht unnötig gesteigert wird, was das Haar schnell fettig aussehen lässt.