13.2 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Gesundheitliche Vorteile von Meersalz

    Salziges Vergnügen: Die langfristigen Auswirkungen von Meersalzwasser auf Ihre Haut.

    Die ideale Methode, um Hitzetage zu überstehen, besteht zweifellos darin, sich in unmittelbarer Nähe zum Meer oder den örtlichen Schwimmbädern aufzuhalten. Beim Schwimmen oder Planschen im Süsswasser verspürt man ein unvergleichliches Gefühl der Entspannung. Experten zufolge wirken sich jedoch sowohl chlorhaltiges Poolwasser als auch Meersalzwasser langfristig auf die Haut aus, über das momentane Wohlbefinden hinaus. Unser Bericht beleuchtet umfassend die Auswirkungen dieser beiden Elemente auf Ihre Hautgesundheit.

    Was macht Chlor mit der Haut?

    Wie Sie vielleicht wissen, enthält chlorhaltiges Wasser keine Inhaltsstoffe, die gut für die Haut sind. Die antibakterielle Lösung wird in Schwimmbädern verwendet, um schädliche Bakterien zu entfernen, die jedoch auch aggressiv für die Haut sein können. Dermatologen sagen, dass Chlor auch nach dem Duschen mit Shampoo nur schwer von der Haut entfernt werden kann, da seine chemische Zusammenzeit Austrocknung und Reizungen verursachen kann.

    Skin

    Allerdings sind grosse Mengen Chlor im Pool oder Wasser besonders schädlich für die Haut, insbesondere bei Kunststoff- oder Gummipools und Hautkrankheiten wie Ekzemen. Salzwasser ist jedoch nicht schädlich für die Haut und kann sogar helfen, Reizungen und Schäden zu lindern. Es enthät Mineralien, die die Haut nähren, heilen und ihr Jugend und Gesundheit verleihen. Bei trockener Haut kann jedoch Salzwasser zu Trockenheit, Unwohlsein und Juckreiz führen. Darüber hinaus neigt die Haut schneller zu Faltenbildung und Alterung.

    Wie kann man es verhindern?

    Um Ihre Haut nach dem Kontakt mit chlorhaltigem Wasser zu schützen, empfehlen wir, Ihren Körper mindestens 10 Minuten lang unter der Dusche mit Wasser zu waschen. Tragen Sie vor dem Schwimmen ausserdem eine feuchtigkeitsspendende Creme oder ein Öl wie Kokos- oder Olivenöl auf, um Ihre Haut zu pflegen. Nach dem Baden im salzhaltigen Meerwasser sollten Sie Ihre Haut erneut mit reichhaltigen Feuchtigkeitscremes oder Ölen befeuchten, um ihre Feuchtigkeitsbalance aufrechtzuerhalten. Vergessen Sie nicht, Ihren Körper und Ihr Gesicht gründlich zu reinigen, um Sonnencreme- oder Salzrückstände zu entfernen. Eine regelmässige Verwendung von Feuchtigkeitscremes in der Nähe der Dusche trägt zu einer gesunden Haut bei, besonders im Sommer.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Salziges Vergnügen: Die langfristigen Auswirkungen von Meersalzwasser auf Ihre Haut.

    Die ideale Methode, um Hitzetage zu überstehen, besteht zweifellos darin, sich in unmittelbarer Nähe zum Meer oder den örtlichen Schwimmbädern aufzuhalten. Beim Schwimmen oder Planschen im Süsswasser verspürt man ein unvergleichliches Gefühl der Entspannung. Experten zufolge wirken sich jedoch sowohl chlorhaltiges Poolwasser als auch Meersalzwasser langfristig auf die Haut aus, über das momentane Wohlbefinden hinaus. Unser Bericht beleuchtet umfassend die Auswirkungen dieser beiden Elemente auf Ihre Hautgesundheit.

    Was macht Chlor mit der Haut?

    Wie Sie vielleicht wissen, enthält chlorhaltiges Wasser keine Inhaltsstoffe, die gut für die Haut sind. Die antibakterielle Lösung wird in Schwimmbädern verwendet, um schädliche Bakterien zu entfernen, die jedoch auch aggressiv für die Haut sein können. Dermatologen sagen, dass Chlor auch nach dem Duschen mit Shampoo nur schwer von der Haut entfernt werden kann, da seine chemische Zusammenzeit Austrocknung und Reizungen verursachen kann. Skin Allerdings sind grosse Mengen Chlor im Pool oder Wasser besonders schädlich für die Haut, insbesondere bei Kunststoff- oder Gummipools und Hautkrankheiten wie Ekzemen. Salzwasser ist jedoch nicht schädlich für die Haut und kann sogar helfen, Reizungen und Schäden zu lindern. Es enthät Mineralien, die die Haut nähren, heilen und ihr Jugend und Gesundheit verleihen. Bei trockener Haut kann jedoch Salzwasser zu Trockenheit, Unwohlsein und Juckreiz führen. Darüber hinaus neigt die Haut schneller zu Faltenbildung und Alterung.

    Wie kann man es verhindern?

    Um Ihre Haut nach dem Kontakt mit chlorhaltigem Wasser zu schützen, empfehlen wir, Ihren Körper mindestens 10 Minuten lang unter der Dusche mit Wasser zu waschen. Tragen Sie vor dem Schwimmen ausserdem eine feuchtigkeitsspendende Creme oder ein Öl wie Kokos- oder Olivenöl auf, um Ihre Haut zu pflegen. Nach dem Baden im salzhaltigen Meerwasser sollten Sie Ihre Haut erneut mit reichhaltigen Feuchtigkeitscremes oder Ölen befeuchten, um ihre Feuchtigkeitsbalance aufrechtzuerhalten. Vergessen Sie nicht, Ihren Körper und Ihr Gesicht gründlich zu reinigen, um Sonnencreme- oder Salzrückstände zu entfernen. Eine regelmässige Verwendung von Feuchtigkeitscremes in der Nähe der Dusche trägt zu einer gesunden Haut bei, besonders im Sommer.