10.7 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Körperstelle die du öfters waschen solltest

    Der Bauchnabel – Eine unterschätzte Quelle für Bakterien

    Unser Körper ist ein komplexes System, das regelmässig gepflegt werden muss, um gesund zu bleiben. Wir waschen unsere Haut, putzen unsere Zähne und halten unsere Nägel sauber. Doch wird oft vergessen, dass auch der Bauchnabel einer regelmässigen Reinigung bedarf.

    Dort können sich Schmutz, Schweiss und abgestorbene Hautzellen sammeln, die zu bakteriellen Infektionen führen können. Deshalb ist es wichtig, auch den Bauchnabel mit einem Wattebausch und Wasser zu reinigen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist auch die Trockenheit des Bauchnabels.

    Der Bauchnabel – der vergessene sexy Bereich unseres Körpers

    Bei genauerer Betrachtung des Bauchnabels zieht es uns irgendwie zusammen – ein Bereich unseres Körpers, den wir oft weitgehend ignorieren. Doch warum machen wir das eigentlich? Schliesslich war er der Hauptgrund dafür, dass wir gesund auf die Welt gekommen sind!

    Vor nicht allzu langer Zeit war der Bauchnabel mindestens genauso sexy wie unser Dekolleté – und jetzt ist er auf dem besten Weg dorthin zurückzukehren. Es ist höchste Zeit, diesem vernachlässigten Kerl ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Und warum nicht beginnen, indem wir endlich klären, ob wir ihn tatsächlich pflegen und waschen sollten?

    Warum du deinen Nabel regelmässig reinigen solltest – Tipps und Tricks!

    Die Beantwortung der Frage lautet: Ja, der Nabel sollte regelmässig gereinigt werden. Doch es reicht nicht aus, einfach darauf zu vertrauen, dass das Duschgel und Wasser ausreichen, um ihn sauber zu halten. Der Nabel bildet eine Vertiefung in unserer Körpermitte, in der sich gerne Bakterien und Schmutz ansammeln.

    Diese sollten regelmässig entfernt werden, um unangenehme Gerüche und Infektionen zu vermeiden. Wenn ein Piercing den Nabel ziert, sollte man doppelt vorsichtig sein und noch gründlicher reinigen. Nicht zu vergessen: Eine regelmässige Reinigung des Nabels kann auch dazu beitragen, dass er schöner aussieht.

    Die Dos and Don’ts der Bauchnabelpflege

    „Vorsichtig, vorsichtig“ lautet die Devise, wenn es um die Pflege unseres empfindlichen Bauchnabels geht – schliesslich handelt es sich dabei um eine Narbe. Egal ob nach innen oder nach aussen gewölbt, der Bauchnabel darf wie der restliche Körper mit Duschgel gereinigt werden.

    belly button care

    Aber Achtung: Einmal pro Woche sollte er zusätzlich mit sanftem Seifenwasser und einem Kosmetiktuch oder Wattestäbchen von Ablagerungen befreit werden. Damit sich keine unliebsamen Bakterien sammeln, ist das Trockentupfen nach dem Duschen und Reinigen ein absolutes Muss. Mit diesen Pflegetipps könnt ihr eurem Bauchnabel entspannt beim baldigen Aufstieg entgegenblicken.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Der Bauchnabel - Eine unterschätzte Quelle für Bakterien

    Unser Körper ist ein komplexes System, das regelmässig gepflegt werden muss, um gesund zu bleiben. Wir waschen unsere Haut, putzen unsere Zähne und halten unsere Nägel sauber. Doch wird oft vergessen, dass auch der Bauchnabel einer regelmässigen Reinigung bedarf. Dort können sich Schmutz, Schweiss und abgestorbene Hautzellen sammeln, die zu bakteriellen Infektionen führen können. Deshalb ist es wichtig, auch den Bauchnabel mit einem Wattebausch und Wasser zu reinigen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist auch die Trockenheit des Bauchnabels.

    Der Bauchnabel - der vergessene sexy Bereich unseres Körpers

    Bei genauerer Betrachtung des Bauchnabels zieht es uns irgendwie zusammen – ein Bereich unseres Körpers, den wir oft weitgehend ignorieren. Doch warum machen wir das eigentlich? Schliesslich war er der Hauptgrund dafür, dass wir gesund auf die Welt gekommen sind! Vor nicht allzu langer Zeit war der Bauchnabel mindestens genauso sexy wie unser Dekolleté – und jetzt ist er auf dem besten Weg dorthin zurückzukehren. Es ist höchste Zeit, diesem vernachlässigten Kerl ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Und warum nicht beginnen, indem wir endlich klären, ob wir ihn tatsächlich pflegen und waschen sollten?

    Warum du deinen Nabel regelmässig reinigen solltest - Tipps und Tricks!

    Die Beantwortung der Frage lautet: Ja, der Nabel sollte regelmässig gereinigt werden. Doch es reicht nicht aus, einfach darauf zu vertrauen, dass das Duschgel und Wasser ausreichen, um ihn sauber zu halten. Der Nabel bildet eine Vertiefung in unserer Körpermitte, in der sich gerne Bakterien und Schmutz ansammeln. Diese sollten regelmässig entfernt werden, um unangenehme Gerüche und Infektionen zu vermeiden. Wenn ein Piercing den Nabel ziert, sollte man doppelt vorsichtig sein und noch gründlicher reinigen. Nicht zu vergessen: Eine regelmässige Reinigung des Nabels kann auch dazu beitragen, dass er schöner aussieht.

    Die Dos and Don'ts der Bauchnabelpflege

    "Vorsichtig, vorsichtig" lautet die Devise, wenn es um die Pflege unseres empfindlichen Bauchnabels geht - schliesslich handelt es sich dabei um eine Narbe. Egal ob nach innen oder nach aussen gewölbt, der Bauchnabel darf wie der restliche Körper mit Duschgel gereinigt werden. belly button care Aber Achtung: Einmal pro Woche sollte er zusätzlich mit sanftem Seifenwasser und einem Kosmetiktuch oder Wattestäbchen von Ablagerungen befreit werden. Damit sich keine unliebsamen Bakterien sammeln, ist das Trockentupfen nach dem Duschen und Reinigen ein absolutes Muss. Mit diesen Pflegetipps könnt ihr eurem Bauchnabel entspannt beim baldigen Aufstieg entgegenblicken.