2.9 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Die Rolle von Nussbaum für die Gesundheit des Verdauungssystems

    Nüsse erweisen sich als kraftvolle Verbündete für die Gesundheit, indem sie das Herz stärken und das Krebsrisiko mindern. Sie sind reich an Antioxidantien, welche sowohl die kognitive Funktion fördern als auch den Cholesterinspiegel regulieren. Forschungsergebnisse der University of Illinois zeigen, dass Walnüsse positiv die Darmmikrobiota beeinflussen und somit das Verdauungssystem stärken, indem sie einen Beitrag zur Diversität der darmfördernden Bakterien leisten.

    Die geheimen Helfer in Ihrem Darm: Walnüsse und ihr positiver Effekt auf wichtige Darmbakterien

    Forschungsergebnisse der Universität Illinois belegen eine faszinierende Verbindung zwischen dem regelmässigen Verzehr von Nüssen und der Darmflora: Speziell Walnüsse fördern das Wachstum von drei Schlüsselbakterien – Faecalibacterium, Roseburia und Clostridium.

    Diese Mikroorganismen produzieren Metaboliten, die essentiell für die Dickdarmgesundheit sind. Eine nussreiche Ernährung trägt dazu bei, die Konzentration schädlicher sekundärer Gallensäuren zu reduzieren, welche mit Darmkrebs in Verbindung gebracht werden.

    Dank ihres Reichtums an Omega-3-Fettsäuren, Linolensäure, Ballaststoffen und Polyphenolen bieten Walnüsse einen Mehrwert für das kardiovaskuläre System und tragen zum Schutz von Gehirn und Nervensystem bei. Sie sind somit nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein wertvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Nüsse erweisen sich als kraftvolle Verbündete für die Gesundheit, indem sie das Herz stärken und das Krebsrisiko mindern. Sie sind reich an Antioxidantien, welche sowohl die kognitive Funktion fördern als auch den Cholesterinspiegel regulieren. Forschungsergebnisse der University of Illinois zeigen, dass Walnüsse positiv die Darmmikrobiota beeinflussen und somit das Verdauungssystem stärken, indem sie einen Beitrag zur Diversität der darmfördernden Bakterien leisten.

    Die geheimen Helfer in Ihrem Darm: Walnüsse und ihr positiver Effekt auf wichtige Darmbakterien

    Forschungsergebnisse der Universität Illinois belegen eine faszinierende Verbindung zwischen dem regelmässigen Verzehr von Nüssen und der Darmflora: Speziell Walnüsse fördern das Wachstum von drei Schlüsselbakterien – Faecalibacterium, Roseburia und Clostridium. Diese Mikroorganismen produzieren Metaboliten, die essentiell für die Dickdarmgesundheit sind. Eine nussreiche Ernährung trägt dazu bei, die Konzentration schädlicher sekundärer Gallensäuren zu reduzieren, welche mit Darmkrebs in Verbindung gebracht werden. Dank ihres Reichtums an Omega-3-Fettsäuren, Linolensäure, Ballaststoffen und Polyphenolen bieten Walnüsse einen Mehrwert für das kardiovaskuläre System und tragen zum Schutz von Gehirn und Nervensystem bei. Sie sind somit nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein wertvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung.