16.6 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Warum Sie mehr Granatäpfel essen sollten

    Granatapfel gilt als Symbol für eine gesunde Lebensweise und sollte daher regelmässig verzehrt werden. Nehmen Sie sich die Zeit, diese köstliche Frucht so oft wie möglich in Ihre Ernährung einzubauen, um von ihren zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren.

    Ein heisser Tipp für Gelenkschmerzen: Der Granatapfel als natürlicher Entzündungshemmer

    Ein Granatapfel kann bis zu 16 Prozent des täglichen Vitamin-C-Bedarfs des Körpers decken. Er wird empfohlen, auf nüchternen Magen zu essen. Flavonoide im Granatapfel sollen entzündungshemmend wirken und damit bei Gelenkschmerzen helfen.

    Zudem enthält er Punicalagin, ein Antioxidans, das das Herz und das Blutsystem schützt. Regelmässiger Konsum senkt den Blutdruck und das schlechte Cholesterin. Ein Glas Granatapfelsaft pro Tag kann zudem die Gesundheit der Prostata fördern und das Risiko einer erektilen Dysfunktion verringern.

    Der Granatapfel bekämpft zudem Bakterien wie Escherichia coli und Staphylokokken. Bei Stress regt er die Produktion von Serotonin, dem Glückshormon, an, was zu einer besseren Stimmung führen kann. Untersuchungen zeigen zudem, dass Granatapfel die Entwicklung von verschiedenen Krebsarten effektiv verhindern kann, darunter Lungen-, Brust-, Prostata-, Dickdarm- und Hautkrebs.

    - Anzeige -

    NEUESTE BEITRÄGE

    NICHT VERPASSEN

    Granatapfel gilt als Symbol für eine gesunde Lebensweise und sollte daher regelmässig verzehrt werden. Nehmen Sie sich die Zeit, diese köstliche Frucht so oft wie möglich in Ihre Ernährung einzubauen, um von ihren zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren.

    Ein heisser Tipp für Gelenkschmerzen: Der Granatapfel als natürlicher Entzündungshemmer

    Ein Granatapfel kann bis zu 16 Prozent des täglichen Vitamin-C-Bedarfs des Körpers decken. Er wird empfohlen, auf nüchternen Magen zu essen. Flavonoide im Granatapfel sollen entzündungshemmend wirken und damit bei Gelenkschmerzen helfen. Zudem enthält er Punicalagin, ein Antioxidans, das das Herz und das Blutsystem schützt. Regelmässiger Konsum senkt den Blutdruck und das schlechte Cholesterin. Ein Glas Granatapfelsaft pro Tag kann zudem die Gesundheit der Prostata fördern und das Risiko einer erektilen Dysfunktion verringern. Der Granatapfel bekämpft zudem Bakterien wie Escherichia coli und Staphylokokken. Bei Stress regt er die Produktion von Serotonin, dem Glückshormon, an, was zu einer besseren Stimmung führen kann. Untersuchungen zeigen zudem, dass Granatapfel die Entwicklung von verschiedenen Krebsarten effektiv verhindern kann, darunter Lungen-, Brust-, Prostata-, Dickdarm- und Hautkrebs.